Praktika

Im Fach Kunstgeschichte sind Praktika nicht verpflichtend, sie können aber für bestimmte Ver-anstaltungen anerkannt werden und bieten Ihnen die Chance Berufserfahrungen zu sammeln, die Ihnen das rein universitäre Studium nicht ermöglichen kann.

Ein Praktikum im Ausland ist dabei besonders erwägenswert, denn gegenüber einem Praktikum im Inland können Sie mit einem Auslandspraktikum zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen: Sie sammeln wertvolle Erfahrungen für Ihr späteres Berufsleben und können einen Auslandsaufenthalt vorweisen, in dem Sie Ihre Sprachkenntnisse und internationalen Kompetenzen trainiert haben. Darüber hinaus qualifizieren Sie sich durch Berufspraxis für den internationalen Arbeitsmarkt und prägen durch wertvolle Erlebnisse Ihre eigene Persönlichkeit.

Zusätzlich zu den Informationen auf dieser Seite haben Sie auch die Möglichkeit, die Lehrenden Ihres Faches bezüglich hilfreicher Tipps oder weiterer Ansprechpartner anzusprechen.

Allgemeine Information

Allgemeine Informationen zum Thema Auslandspraktika finden Sie auf den folgenden Seiten:

Abteilung Internationales der JGU

go out!

eu-community.daad.de

 

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte von Studierenden unterschiedlichster Fächer und Universitäten finden Sie auf diesen Seiten:

eu-community.daad.de

 

Stipendienprogramme über die Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Als Studierende der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben Sie die Möglichkeit an den zwei wesentlichen Stipendienprogrammen für Auslandspraktika teilzunehmen:

ERASMUS-Praktikum

Die zentrale Einrichtung für das Programm ERASMUS-Praktikum im europäischen Ausland an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist der EU-ServicePoint. Er unterstützt Studierende und Graduierte bei der Vorbereitung, Begleitung und Auswertung von Auslandspraktika und vergibt das ERASMUS-Stipendium zur finanziellen Unterstützung.

PROMOS-Praktikum

Das Programm PROMOS vergibt Stipendien an immatrikulierte Studierende der Johannes Gutenberg-Universität für Praktika weltweit, ausgenommen jedoch für Praktika im ERASMUS-Raum und für solche, die über den DAAD gefördert werden. Doktorand/inn/en können nicht gefördert werden. Betreut wird das Programm von der Abteilung Internationales.

Eine vergleichende Gegenüberstellung finden Sie hier: Praktikum – Stipendienprogramme

 

Außeruniversitäre Stipendienprogramme und Vermittlungsstellen

Der DAAD vergibt Kurzstipendien für Praktika im Ausland und bietet verschiedene weitere Programmlinien für Praktika an (z. B. für Praktika in internationalen Organisationen). Darüber hinaus finden Sie auf den Seiten des DAAD viele Kontaktadressen für fachbezogene Praktika, von internationalen Organisationen und für Praktikumsbörsen und -agenturen.

Studierende können auch den Bildungskredit für die Finanzierung ihres Auslandspraktikums nutzen. Er steht neben oder zusätzlich zu den Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zur Verfügung und wird als ein zeitlich befristeter, zinsgünstiger Kredit gewährt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Praktikumsstellen

Schauen Sie über den Tellerrand!
Als Studierende/r der Kunstgeschichte sind Sie in Ihrer Praktikawahl nicht nur auf wissenschaftliche Institutionen, Verlage/Zeitschriften und Museen/Galerien beschränkt. Ihnen stehen viele Türen im Kulturbereich, der Öffentlichkeitsarbeit und in internationalen Organisationen offen. Hierzu einige besondere Vermittlungsstellen und Programme:

Ifa – Institut für Auslandsbeziehungen

Internationale Medienhilfe

Carlo-Schmid-Programm für Praktika in internationalen Organisationen und EU-Institutionen

 

Ausgewählte Praktikumsgeber für Studierende der Kunstgeschichte
An den folgenden Institutionen haben besonders Studierende der Kunstgeschichte die Möglichkeit ein Praktikum zu machen. Beachten Sie bitte, dass nur wenige Institutionen auf ihren Internetseiten Informationen zu Praktika zur Verfügung stellen. Die meisten müssen im Vorfeld angefragt werden und einige erwarten auch ein Empfehlungsschreiben von Dozenten (empfehlenswert beim Kunsthistorischen Institut in Florenz und der Bibliotheca Hertziana). Lassen Sie sich aber nicht abschrecken und schreiben Sie alle Stellen an, die für Sie von Interesse sind!

Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut, Florenz
Information des ifa-Praktikumsführers

Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris

Bibliotheca Hertziana, Rom

Auswärtiges Amt / Abteilung für Kultur und Kommunikation, weltweit
Information des ifa-Praktikumsführers

Musée du Louvre, Paris

Victoria and Albert Museum, London

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie in den Beiträgen in der rechten Spalte.

 

Plattformen für Praktikumsangebote

Schweiz: museums.ch

Österreich: INSTITUTFÜRKULTURKONZEPTE